KONSUMENTENMÄRKTE

Große Entwicklungen verändern die Konsumgüterindustrie derzeit fundamental: Mediennutzungsverhalten von Millennials und Generation Z, Wichtigkeit von Online-Reviews und Sozialen Medien. Dazu bieten technische  Produktinnovationen und die einfache Möglichkeit des internationalen Handels über eCommerce Plattformen wesentliche Chancen zur Expansion.

Industrie in Zahlen

> 15%

Achten in Dt. beim Einkauf auf Fair Trade

> 890 EUR

Umsatz p.P. in Dt. durch Kleidung in 2025

22881 Tonnen

Verkaufter Fair Trade Kaffee in Dt.

> 340 EUR

Umsatz p.P. in Dt. durch Consumer Electronics

Unsere Perspektive

Neuer Aspekte im Kaufprozess: Ethischer Konsum

Neben traditionellen Kategorien wie Preis, Qualität, Anmutung oder Markenassoziationen werden nachhaltige Aspekte immer wichtiger für Verbraucher. Ökologisch und sozial nachhaltige Aspekte werden für viele Konsumenten rund um die Welt zu einem bedeutenden Kaufargument. Diese Aspekte sammeln sich unter dem Begriff des ethischen Konsums. In Zeiten des Klimawandels sowie des wachsenden sozialen Gefälles zwischen Industrienationen und Entwicklungsländern wächst bei vielen Konsumenten die Aufmerksamkeit für die Rahmenbedingungen eines Produkts.

Unter den alltäglichen Konsumgütern wächst der Markt für ethische Produkte vor allem in den Bereichen Lebensmittel und Bekleidung. Der Markt für biologisch erzeugte Lebensmittel oder Waren aus dem fairen Handel entwickelte sich in den vergangenen Jahren rasant. Der ethische Konsum umfasst jedoch nicht nur den Kauf bestimmter Waren, vielmehr hinterfragt er das komplette Konsumverhalten und lässt alternative Geschäftsmodelle entstehen, wie wir Konsum denken und leben. Ökologisch und sozial nachhaltige Produkte treffen bei vielen Verbrauchern auf Zustimmung, gleichzeitig entstehen beim ethischen Konsum ebenfalls Widersprüche und Hindernisse.

ERGEBNISTYPEN