Kundensegmentierung und Zahlungsbereitschaften im Mobilitätsbereich

Ein innovatives Unternehmen im Mobilitätsbereich strebt kurz nach der Markteinführung einer neuen Dienstleistung eine Differenzierungsstrategie an. Dazu werden zuverlässige Informationen zu Kundentypen, Produktpräferenzen und Zahlungsbereitschaften benötigt.

Wie kann der Gesamtumsatz durch ein optimales Produktportfolio und eine zielgerichtete Ansprache von Kundensegmenten optimiert werden?

Unser Lösungsansatz

Zur Generierung relevanter Daten hat Statista Q exklusive Befragungen (qualitativ und quantitativ) von Konsumenten und (potentiellen) Kunden durchgeführt. Durch die Konsumentenbefragung konnten wertvolle Erkenntnisse über Mobilitätsverhalten, Bedürfnisse, Präferenzstrukturen und Zahlungsbereitschaften von Konsumenten gewonnen werden. Das Marktforschungsteam von Statista Q hat dabei alle notwendigen Schritte durchgeführt. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden wurde eine passende Methodik (z. B. semistrukturierte Telefoninterviews, Preissensitivitätsmessung nach Van Westendorp, Choice-Based Conjoint, Latent Class, Cluster-Analyse) zur Beantwortung der Forschungsfragen entwickelt und eingesetzt.
Sowohl die qualitative als auch die quantitative repräsentative Befragung wurden von Statista Q umgesetzt. Nach einer abschließenden Qualitätssicherung wurden die Ergebnisse hinsichtlich Kundenbedürfnissen und Zahlungsbereitschaften in verschiedenen Segmenten analysiert und in einer Ergebnispräsentation inkl. Kernergebnissen, Management Summary sowie Handlungsempfehlungen aufbereitet.

  • Differenzierte Neuausrichtung eines innovativen Produktes an den Präferenzen im Markt
  • Messung der Preissensitivitäten, Zahlungsbereitschaften und Simulation der Nachfrage
  • Aufbereitung aller Ergebnisse als übersichtlichen und gut strukturierten Tabellenband sowie Erstellung eines Reports mit Kernergebnissen und Handlungsempfehlungen
Ergebnisse

Aus den Ergebnissen der Studie konnten valide und relevante Erkenntnisse über die Konsumenten (Feature-Präferenzen, Bedürfnisse und Zahlungsbereitschaften) und Struktur des Marktes (Mobilitätsnutzung und Segmentierung) gewonnen werden. Die darauf abgeleiteten Handlungsempfehlungen konnten direkt in Produktdifferenzierungsmaßnahmen und Go-to-Market Strategie überführt werden. Die Ergebnisse des Projekts wurden als umfangreiche und individuell zugeschnittene Marktstudie in Microsoft-PowerPoint und Excel-Tabellenband dem Kunden exklusiv übergeben.

  • Ermittlung und datenbasierte Beschreibung von Kundensegmenten sowie Empfehlung zur optimalen Ansprache
  • Quantifizierung der Nutzenwerte und Wichtigkeiten für die einzelnen Produktfeatures
  • Ableitung der optimalen Angebotspakete gemäß der Zahlungsbereitschaft und Empfehlung der Go-to-Market Strategie