Die Zukunft bauen – Schritt halten mit einer wachsenden urbanen Bevölkerung

Jeden Tag packen mindestens 200.000 Menschen ihre Koffer und ziehen in die Großstadt. Bis 2050 werden fast 70% der Weltbevölkerung in Städten leben – das sind etwa 7 Milliarden Menschen. Gemeinsam mit einem US-Amerikanischen Software-Unternehmen, das Produkte für digitale 2D- und 3D-Konstruktion und –Entwicklung herstellt, untersucht Statista den Trend der zunehmenden Urbanisierung der Weltbevölkerung.

Wie entwickelt sich der Trend der Urbanisierung? Welche Auswirkungen hat die zunehmende Bevölkerung im städtischen Lebensraum auf Infrastruktur, Umwelt und Wirtschaft?

Unser Lösungsansatz

Basierend auf einer umfassenden Desk Research sammelt Statista relevante Daten und Insights passend zur gewählten Thematik mit einem globalen Fokus. In enger Abstimmung mit dem Kunden werden redaktionelle Texte erstellt, die spannend und informativ zugleich sind und das Thema als schlüssige Story beleuchten. Unsere hauseigene Agentur entwirft professionelle und ansprechende Grafiken, die die Daten greifbar und leicht verständlich machen und erstellt so ein stimmiges Whitepaper.

  • Umfassende Desk Research mit globalem Fokus
  • Redaktionelle Aufbereitung der Daten
  • Gestaltung von Grafiken und Layout des Whitepapers
Ergebnisse

Die Verlagerung zu mehr urbanem Leben bedeutet, dass die Städte mehr Wohnraum und Infrastruktur benötigen. Dieser Bedarf stellt sowohl eine Chance als auch eine Herausforderung für Fachleute aus den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen und Bauwesen dar. Sie können mehr entwerfen, planen und bauen, aber sie müssen dies auf einem Planeten mit bereits knappen Ressourcen tun. Mit diesem Report zeigen wir, welche Auswirkungen sich bereits heute zeigen, welche in Zukunft absehbar sind und wie die Branche darauf reagiert. Der Kunde nutzt dieses Whitepaper, um sich als verlässlicher Experte zu positionieren und seine Zielgruppe zu begeistern.

  • Whitepaper mit hochwertigen Grafiken und modernem Layout
  • Zielgruppe informieren und begeistern
  • Reichweite und Aufmerksamkeit für das Thema erzeugen